In 7 sofort anwendbaren Schritten innerhalb von 13 Tagen zur den ersten Provisionen

In 7 sofort anwendbaren Schritten innerhalb von 13 Tagen zur den ersten Provisionen

7 sofort anwendbare und 1:1 kopierbare Schritte, die dich im Affiliate Marketing innerhalb von 13 Tagen zu deiner ersten Provision führen

Der englische Begriff Affiliate Marketing bedeutet vereinfach „Empfehlungsmarketing“. Man gibt eine Empfehlung für ein Produkt ab und bekommt dafür eine Provision. Große Unternehmen haben eigene Partnerprogramme bei denen man sich als Affiliate registrieren kann. Wer das Affiliate Marketing ernsthaft und professionell betreibt, kann tatsächlich ein beträchtliches Einkommen über seine Online-Empfehlungen verdienen.

In 7 Schritten zum Erfolg

Diese Grundlagen führen dich auch ohne wesentliches Eigenkapital zum Gewinn. Sie sind legal, seriös sowie einfach und realistisch.

1. Selbstbewusstsein erlangen

In einem ersten Schritt musst du dir selbst einige Fragen beantworten. Setzte dir genaue Ziele und schreib diese auch auf. Nachdem du weißt, WAS du erreichen möchtest, überlege, WARUM du diese Ziele erreichen willst. Den Grund für deine Ziele festzulegen ist sehr wesentlich. Er wird dafür sorgen, dass du nicht vom Weg abkommst oder vorschnell aufgibst. Denke als Nächstes darüber nach, was deine persönlichen Stärken sind. Stell dir die Frage nach deinen Talenten, Fähigkeiten und Begabungen. Auf diese Weise näherst du dich dem WIE deiner Zielerreichung an. Zuletzt musst du dir noch darüber im Klaren sein, wofür du dich begeistern kannst, welche Themen dir persönlich Freude bereiten. Auf dieser Grundlage kannst du später deine Produkte auswählen.

2. Die Zielgruppe definieren

Du musst dir darüber im Klaren sein, wen genau du mit den ausgewählten Produkten ansprechen wirst. Dazu musst du deine Zielgruppe genau kennen, und sie durchschauen können. Versetzte dich in sie hinein. Frag dich, welche Probleme deine Kunden beschäftigen, was die Kunden erwarten, was sie zufrieden und glücklich macht. Recherchiere dazu online auf Google, answer the public oder YouTube.

3. YouTube und Videomarketing für Affiliates

Auf YouTube können Affiliates auf einfache Weise neue Interessenten gewinnen. Erfolg versprechend sind zum Beispiel Content Videos, die sich einem für den Kunden interessanten Thema oder Problem widmen. Eine weitere Möglichkeit ist das Erstellen von Playlisten. Dabei drehst du für deinen Avatar mehrere kurze (!) Videos und hängst diese zusammen an eine Playlist. Bei Review Videos beschreibst du ein Produkt und zeigst es dem Kunden. Du ermöglichst ihm also einen Einblick. Wer nicht vor die Kamera möchte, kann auch Informationen oder Grafiken vom eigenen Bildschirm aufzeichnen oder eine Power Point Präsentation filmen und online stellen. Am Ende aller Videos nicht den „Call to Action“, also die Handlungsaufforderung, vergessen!

4. Facebook Marketing

Über Social Media kannst du auch ohne großes Budget große Erfolge erzielen. Gründe zuerst eine Facebook Gruppe, die deine Zielgruppe anspricht. Jetzt musst du Content produzieren, Videos posten und Personen animieren in der Gruppe aktiv zu werden. In diesem ersten Schritt verzichtest du noch auf Affiliate Links und konzentrierst dich voll auf den Content. Wenn sie am Laufen ist, kannst du mit dem Monetarisieren beginnen. Lade die Gruppe regelmäßig zu Veranstaltungen und Webinaren ein.

Opt In Image
Sonderreport:

Geld verdienen im Internet


5. Emailliste aufbauen

Bau dir eine umfangreiche E-Mail-Liste auf. Bring dazu die Interessenten auf deine Landingpage. Diese Seite soll sehr einfach gehalten sein. Eine aussagekräftige Headline, einige wenige Vorteile und der Call to Action sind ausreichend. Damit jemand seine Email Adresse hergibt, muss man ihm oft etwas dafür geben. Geeignet ist ein sogenanntes Freebie – ein gratis Report. Ideal ist die Form eines E-Books. Inhaltlich muss die Zielgruppe angesprochen werden.

6. Telefonmarketing

Verzichtest du auf das Telefonmarketing, so verschenkst du viel Geld. Es birgt nämlich großes Potenzial. Bestehende Kunden kennenzulernen, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen ist wertvoller und weniger aufwendig als Neukunden zu generieren. Du steigerst dabei deine Bekanntheit und hebst dich vom Wettbewerb ab.

Damit ein Gespräch mit einem Kunden für beide erfolgreich wird, gibt es einige Grundsätze, die beachtet werden müssen. Führe zuerst eine Bedarfsanalyse beim Kunden durch. Kläre ab, was er braucht, wie seine Befindlichkeit ist. Scheue dich nicht Content preiszugeben. Kunden sind dafür dankbar. Zuletzt solltest du den Kunden noch zu einer Entscheidung zu bringen. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt. Gib Unterstützung, wenn sie der Kunde benötigt.
Mehr zum Thema Telefonmarketing findest du HIER!

7. Typische Fehler im Affiliate Marketing vermeiden

Die folgenden Fehler werden von der Mehrzahl der Affiliates begangen. Viele kennen ihre wahren Stärken und Interessen nicht und identifizieren sich nicht genug mit den Produkten, die sie bewerben. Sie verzetteln sich und konzentrieren sich nicht auf das Wesentliche. Manche wählen auch die Zielgruppe zu allgemein aus.

Wenn du die Punkte 1 bis 6 ernsthaft angehst, hast du eine Strategie, die du konsequent verfolgen kannst. Sie wird dich zum Erfolg führen und dir rasch die ersten Provisionen bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit Us On FacebookVisit Us On LinkedinCheck Our Feed